Weltneuheit von SAUER:  Die ERGO HEAT-Pistolengriffheizung für Jagdbüchsen

Hallo GearTester,

mit kalten Fingern schießt’s sich schlecht. So oder so ähnlich lauten die Werbe- und Verkaufsgespräche für ein paar Handschuhe im Jagdfachhandel. Sauer packt das Problem mit den kalten Händen und Fingern an der Basis an. Mit der ERGO HEAT-Pistolengriffheizung für Sauer Jagdbüchsen.

S404_Schaftheizung_09148-3_SchneemannPistolengriff_Orange_reduz

ERGO HEAT heißt das jüngste revolutionäre Produkt von SAUER. Mit dieser Pistolengriffheizung für die Schäfte Classic XT, Synchro XT und Synchro XTC der Modelle S 303 und S 404 eröffnen die Waffenhersteller aus Isny ein neues Kapitel in der Jagdwaffentechnik.

S404_Schaftheizung_Set_reduz
Auf dem Winteransitz oder der Drückjagd – Oft muss der Jäger gegen die Kälte kämpfen. Ist er auch noch so gut eingehüllt, bleibt aber der Schießfinger kalt. Denn um im richtigen Moment schussbereit zu sein, wird der Handschuh der Schießhand häufig gar nicht erst angezogen. Aber: Mit kalten Fingern lässt es sich schlecht schießen. Wie Mediziner bestätigen, verengen sich bei Kälte die Gefäße in der Hand, das sensible taktile Empfinden der Finger wird herabgesetzt, ihr Feingefühl geht verloren. Der Schuss auf einen Winterfuchs auf 100 Meter Distanz geht daneben, weil der Schuss zu früh bricht oder der Abzug durchgerissen wird. Mit der SAUER ERGO HEAT-Pistolengriffheizung bleiben die Finger der Schießhand warm, sodass auch bei eisiger Kälte der Zeigefinger sauber den Abzug betätigen kann.

Auf der Drückjagd, wo es schnell gehen muss, ist der ERGO HEAT ein extremer Sicherheitsgewinn.
Auch bei Minusgraden kann der Jäger seine SAUER-Büchse während des Treibens mit bloßer Hand am wärmenden Pistolengriff halten. Folglich ist sie schneller im Anschlag und kann mit dem nötigen Feingefühl gespannt und geschossen werden. Moderne Technik ermöglicht es dem Jäger, die knappe Zeit, die er für die Jagd aufbringt, auch bei Niedrigtemperaturen komfortabel und sicher zu gestalten.
Denn nur Treffer zählen! S404_Schaftheizung_mit-Fernbedienung_Hand_Master_rote_Lampe_reduz
Einfachste Bedienung:

3 Heizstufen lassen sich über die mitgelieferte Fernbedienung oder die kostenlose SAUER ERGO-HEAT-App (erhältlich für Android ab Vers. 4.3 sowie ab iOS 7.0) einstellen.

Eine dezent rote LED-Leuchte in der Riemenbügelbuchse zeigt durch Blinken die gewählte Heizstufe an.

In der höchsten Heizstufe hält der Akku rund 2, in der niedrigsten bis zu 7 Stunden!

Das Aufladen des Akkus im Hinterschaft erfolgt über ein Netzteil, das an die Riemenbügelbuchse gekoppelt wird.

Als Stromquelle kann auch der Zigarettenanzünder oder USB-Anschluss eines Autos sowie eine Powerbank dienen.

Die gesamten verbauten Komponenten des ERGO HEAT machen den Schaft nur um 76 Gramm schwerer.

Erhältlich ist der ERGO HEAT nur bei Neuwaffen der Modelle S 303 sowie S 404.
Aufpreis inkl. MwSt.: XT-Schaft 467,- Euro; XTC-Schaft 545,- Euro

 

Wir haben bereits einen ERGO HEAT Schaft im Test und werden nach der Saison von unseren Erfahrungen damit berichten!